Erfolgsfaktor Vorgründungs­­beratung

Planungs- & Umsetzungssicherheit durch eine Vorgründungs­­beratung

Im Überblick: 3 bis 20 Tage, 75–100%* gefördert

(*Bezie­her von ALGI oder ALGII kön­nen für die Vorgründungs­­beratung 100% Zuschuss erhal­ten. Sie haben Anspruch auf ein indi­vi­du­el­les Ein­zel­coa­ching zur Her­an­füh­rung an eine selb­stän­di­ge Tätig­keit. Der AVGS Gut­schein nach § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr.4 SGB II-MAT kann bei der Arbeits­agen­tur oder dem Job­cen­ter bean­tragt wer­den. Exis­tenz­grün­der aus Thü­rin­gen kön­nen zusätz­lich den Exis­tenz­grün­der­pass mit 75% bzw. 90% Bera­tungs­för­de­rung für eine (Vor-)Gründungsberatung aus der Arbeits­lo­sig­keit bean­tra­gen. Infor­mie­ren Sie sich bit­te unter AVGS-Gut­schein für Grün­der.)

Beratungsinhalte einer Vorgründungsberatung

Nach­dem die Ori­en­tie­rungs­pha­se im Rah­men der geplan­ten Exis­tenz­grün­dung abge­schlos­sen ist, soll­te die Geschäfts­idee opti­ma­ler­wei­se mit einem grün­dungs­er­fah­re­nen Coach — bespro­chen bzw. plau­si­bi­li­siert wer­den — die Vorgründungs­­beratung.

Die Plau­si­bi­li­täts­kon­trol­le, auch Plau­si­bi­li­täts­prü­fung, ist eine Metho­de zur all­ge­mei­nen und über­schlags­mä­ßi­gen Prü­fung eines Vor­ha­bens, ob die­ses annehm­bar, nach­voll­zieh­bar bzw. umsetz­bar sein kann, bevor grö­ße­re Kos­ten im Rah­men der Umset­zung ent­ste­hen.

Die Prü­fung kann unter ver­schie­de­nen Gesichts­punk­ten erfol­gen:

  1. Markt­chan­cen,
  2. Inves­ti­ti­ons­chan­cen,
  3. per­sön­li­che Vor­aus­set­zun­gen und
  4. Rah­men­be­din­gun­gen.

Die Vorgründungs­­beratung bie­tet die Chan­ce, vor der Anmel­dung die Geschäfts­idee zu ana­ly­sie­ren, zu pla­nen, wei­ter­füh­rend För­der- und Finan­zie­rungs­chan­cen, das Mar­ke­ting- und Ver­triebs­kon­zept, Chan­cen und Risi­ken der Markt­ein­füh­rung, erfor­der­li­che Qua­li­fi­ka­tio­nen und Vor­aus­set­zun­gen zum Betrieb des Geschäfts­mo­dels usw. mit grün­dungs­er­fah­re­nen Fach­leu­ten zu bespre­chen und die not­wen­di­gen Maß­nah­men recht­zei­tig und struk­tu­riert ein­zu­lei­ten.

Gegen­stand der Vorgründungs­­beratung ist es:

  1. die Umsetz­bar­keit der Geschäfts­idee zu prü­fen,
  2. ein umsetz­ba­res Geschäfts­mo­dell zu ent­wi­ckeln,
  3. geschäft­li­che und per­sön­li­che Risi­ken zu mini­mie­ren
  4. den Exis­tenz­grün­der auf bevor­ste­hen­de Auf­ga­ben vor­zu­be­rei­ten.

Die Unter­stüt­zung in der Vor­grün­dungs­pha­se ist somit ein wesent­li­cher Erfolgs­fak­tor im Rah­men einer Exis­tenz­grün­dung.

KON­TAK­TIE­REN SIE UNS UND PRO­FI­TIE­REN SIE –
UNTERNEHMENSBERATUNG MÖLLER UND KOLLEGEN

KontaktVer­ein­ba­ren Sie einen Ter­min für ein Ori­en­tie­rungs­ge­spräch.

Zurück zur Start­sei­te