Personalberatung im Personalmanagement

Die Beratungsthemen im Überblick:

Die Per­so­nal­be­ra­tung im Per­so­nal­ma­nage­ment kann wei­te­re Poten­zia­le der Mit­ar­bei­ter und der Orga­ni­sa­ti­on erken­nen und för­dern.

  1. Die Per­so­nal­ana­ly­se — der 1. Schritt
  2. Erfolgs­fak­tor: (Unternehmens-)Führung und Füh­rungs­ty­pen
  3. Erfolgs­fak­tor: Mit­ar­bei­ter und Teams
  4. Erfolgs­fak­tor: Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung.

Die­se Leis­tun­gen sind för­der­fä­hig.

Sinn der Personalberatung im Personalmanagement

Beson­ders Kleinst­un­ter­neh­men (bis 15 Mit­ar­bei­ter) ohne „Per­so­nal­ab­tei­lung“ sehen zwar ein pro­fes­sio­na­li­sier­tes Per­so­nal­ma­nage­ment als drin­gen­de Not­wen­dig­keit. In der Regel kön­nen jedoch kei­ne Mit­tel / Res­sour­cen für die­se Auf­ga­ben bereit­ge­stellt wer­den.

Mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men (50 bis 250 Mit­ar­bei­ter) besit­zen zwar eine pro­fes­sio­nell orga­ni­sier­te Per­so­nal­ab­tei­lung, jedoch kann eine neu­tra­le Ana­ly­se und Fach­be­ra­tung in der Regel zu wesent­li­chen per­so­nel­len, struk­tu­rel­len und wirt­schaft­li­chen Opti­mie­rungs­maß­nah­men und somit zu einer grö­ße­ren Wert­schöp­fung füh­ren.

Die Per­so­nal­be­ra­tung ist des­halb aus ver­schie­de­nen Sich­ten ein wesent­li­cher Erfolgs­fak­tor im Unter­neh­men, denn ein pro­fes­sio­nel­les Per­so­nal­ma­nage­ment hat — beson­ders in unse­rer Wis­sens­ge­sell­schaft — enor­me Aus­wir­kun­gen auf eine lang­fris­ti­ge Wert­erhal­tung und Wert­stei­ge­rung des Unter­neh­mens.

Eine Per­so­nal­ana­ly­se und Per­so­nal­be­ra­tung erfor­dert — je nach Unter­neh­mens­grö­ße, Bran­che und Struk­tur — psy­cho­lo­gi­sche, betriebs­wirt­schaft­li­che und arbeits­recht­lich tie­fer­ge­hen­de Kennt­nis­se und soll­te des­halb nur von aus­ge­bil­de­ten Fach­be­ra­tern sicher­ge­stellt wer­den. Durch eine pro­fes­sio­nel­le Per­so­nal­be­ra­tung kön­nen wirt­schaft­li­che Schä­den, die z.B. aus psy­chi­schen Belas­tun­gen am Arbeits­platz resul­tie­ren, ver­mie­den wer­den.

Bereiche der Personalberatung im Personalmanagement

Im Unter­neh­mens­all­tag wer­den vor allem zwei Haupt­be­rei­che des Per­so­nal­ma­nage­ments unter­schie­den: Per­so­nal­füh­rung und Per­so­nal­ver­wal­tung, in denen eine Per­so­nal­be­ra­tung statt­fin­den kann. Die­se Berei­che wie­der­um beinhal­ten ver­schie­de­ne Teil­be­rei­che.

I.  Personalführung

  1. Per­so­nal­po­li­tik und Per­so­nal­stra­te­gi­en (Grund­satz­ent­schei­dun­gen des Manage­ments hin­sicht­lich der per­so­nel­len Aus­rich­tung und betrieb­li­chen Hand­lungs­an­wei­sung)
  2. Per­so­nal­recht (rele­vant bei der Erstel­lung von Arbeits­ver­trä­gen, Stel­len­aus­schrei­bun­gen, Füh­ren von Ein­stel­lungs- und Beur­tei­lungs­ge­sprä­chen, Kün­di­gun­gen etc.)
  3. Per­so­nal­be­ur­tei­lung und Per­so­nal­füh­rung (regel­mä­ßi­ge / täg­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­on zur For­de­rung und För­de­rung der Mit­ar­bei­ter und zur Aus­rich­tung an den Unter­neh­mens­zie­len sowie peri­odisch / for­ma­le Mit­ar­bei­ter­ge­sprä­che bzw. Feed­back­ge­sprä­che mit Ziel­ver­ein­ba­rung)
  4. Per­so­nal­ent­wick­lungs­pla­nung (mit­ar­bei­ter-/ team­spe­zi­fi­sche Maß­nah­me­pla­nung zur Per­so­nal­bil­dung /-schu­lung, Per­so­nal­för­de­rung sowie Team-/ Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung im Unter­neh­men)
  5. Per­so­nal­kom­mu­ni­ka­ti­on (Iden­ti­fi­ka­ti­on rele­van­ter Per­so­nal­ak­ti­vi­tä­ten und erfolg­rei­che Kom­mu­ni­ka­ti­on die­ser nach innen und außen)
  6. Zusam­men­ar­beit mit Anspruchs­grup­pen (z.B. Betriebs- oder Per­so­nal­rat zur gemein­sa­men und erfolg­rei­chen Ziel­aus­rich­tung und Ziel­um­set­zung im Unter­neh­men)

II. Personalverwaltung

  1. Per­so­nal­be­darfs­pla­nung (Ermitt­lung des der­zei­ti­gen und zukünf­ti­gen quan­ti­ta­ti­ven und qua­li­ta­ti­ven Per­so­nal­be­darfs)
  2. Per­so­nal­be­schaf­fung bzw. Per­so­nal­mar­ke­ting (alle Maß­nah­men zur Bereit­stel­lung der für das Unter­neh­men erfor­der­li­chen Mit­ar­bei­ter, z.B. auch Auf­bau eines posi­ti­ven Arbeit­ge­berimages)
  3. Per­so­nal­ein­satz (Per­so­nal­in­te­gra­ti­on, Per­so­nal­ein­satz­pla­nung, kon­ti­nu­ier­li­che Per­so­nal­ent­wick­lung bis zur Per­so­nal­frei­set­zungs­pla­nung)
  4. Per­so­nal­con­trol­ling (Pla­nung, Kon­trol­le und Steue­rung mit Infor­ma­ti­ons­ver­sor­gung)
  5. Per­so­nal­or­ga­ni­sa­ti­on (Ent­wick­lung einer Auf­bau- und Ablauf­or­ga­ni­sa­ti­on und Fest­le­gung von Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­flüs­sen)
  6. Ent­gelt­ma­nage­ment (Ent­wick­lung eines nach Unter­neh­mens­ge­ge­ben­hei­ten „gerech­ten“ Ent­gelt­sys­tems als Vor­aus­set­zung für eine maxi­ma­le Leis­tungs­be­reit­schaft / Moti­va­ti­on und Leis­tungs­fä­hig­keit / Kom­pe­tenz der Mit­ar­bei­ter)
  7. Per­so­nal­be­treu­ung (z.B. Für­sor­ge­pflicht als Schutz vor den Fol­gen bestimm­ter Risi­ken, Maß­nah­men zur Ver­bes­se­rung der wirt­schaft­li­chen und sozia­len Situa­ti­on der Mit­ar­bei­ter, Sozi­al­maß­nah­men etc.)

Unter­neh­mens­be­ra­tung Möl­ler und Kol­le­gen unter­stüt­zen Sie als geprüf­te Fach- und Per­so­nal­be­ra­ter bei die­sen Tätig­kei­ten, je nach den betrieb­li­chen Erfor­der­nis­sen bzw. Bedürf­nis­sen des Inha­bers / der Geschäfts­füh­rung und den finan­zi­el­len Mög­lich­kei­ten des Unter­neh­mens. Die­se Leis­tun­gen sind för­der­fä­hig.

Kon­tak­tie­ren Sie uns und pro­fi­tie­ren Sie -
Unternehmensberatung Möller und Kollegen

KontaktKon­takt für Ihr kos­ten­freies Erst­ge­spräch.

Wei­ter zu den Bera­tungs­the­men:

  1. Per­so­nal­ana­ly­se
  2. Füh­rungs­ty­pen
  3. Mit­ar­bei­ter und Teams sowie
  4. Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung.