13 Grundsätze für den Beratungserfolg

Unse­re Grund­sät­ze, die vor der Bera­tung zwi­schen Rat­su­chen­den und Bera­ter ver­ein­bart wer­den, sichern den Bera­tungs­er­folg und eine gute Zusam­men­ar­beit.

Unsere Grundsätze

  1. Der Rat­su­chen­de (Kun­de) defi­niert Bera­tungs­zie­le / Auf­ga­ben.
  2. Der Kun­de nimmt die Bera­tung an und arbei­tet aktiv mit.
  3. Der Bera­ter unter­stützt den Kun­den aktiv und nach­hal­tig.
  4. Der Bera­ter ist nicht Bestand­teil des Beratungsziels/ -pro­blems.
  5. Der Bera­ter erhält einen neu­tra­len Akti­ons­rah­men beim Kun­den.
  6. Der Bera­ter lie­fert Ergeb­nis­se wahr­heits­ge­mäß und voll­stän­dig.
  7. Der Bera­ter kom­mu­ni­ziert ver­ständ­lich und auf den Punkt.
  8. Der Bera­ter doku­men­tiert und sichert Bera­tungs­er­geb­nis­se.
  9. Der Bera­ter gewähr­leis­tet größ­te Sorg­falt / Gewis­sen­haf­tig­keit.
  10. Der Bera­ter ver­folgt aus­schließ­lich die Kun­den­in­ter­es­sen.
  11. Der Bera­ter ver­pflich­tet sich zu Ver­schwie­gen­heit / Daten­schutz.
  12. Der Bera­ter besitzt gegen­über dem Kun­den eine Treue­pflicht.
  13. Der Bera­ter ist akkre­di­tiert und bil­det sich kon­ti­nu­ier­lich wei­ter.

Unsere Arbeitsweise

Lesen Sie bit­te unter Initi­al­be­ra­tung, Inte­rim-Manage­ment und Ser­vice­ver­trag, wel­che Arbeits­wei­sen bzw. For­men der Zusam­men­ar­beit mög­lich sind. Die Model­le unter­schei­den sich vor allem in Dau­er und Art der Tätig­keit des Bera­ters.

Die Initi­al­be­ra­tung beinhal­tet in der Regel die Ana­ly­se der Aus­gangs­si­tua­ti­on und der Opti­mie­rungs- bzw. Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten des Unter­neh­mens. Im Ergeb­nis liegt ein schlüs­si­ges Opti­mie­rungs- oder Ent­wick­lungs­kon­zept mit Mei­len­stei­nen, Ver­ant­wor­tung, Kos­ten und Finan­zie­rungs­mög­lich­kei­ten vor. Auch kann bereits mit der Umset­zung von Maß­nah­men begon­nen wer­den — je nach Kun­den­wunsch. Die Initi­al­be­ra­tung ist zwi­schen 80 und 90% för­der­fä­hig!

Mit­tels Inte­rim-Manage­ment kann auf der Füh­rungs­ebe­ne zeit­lich begrenzt bei der Rea­li­sie­rung bzw. Umset­zung des Kon­zep­tes unter­stützt und die Erfolgs­kon­trol­le durch­ge­führt wer­den. So ist die Zusam­men­ar­beit per Inte­rim-Manage­ment eher mit­tel­fris­tig ange­legt.

Der Ser­vice­ver­trag für Exis­tenz­grün­der, Frei­be­ruf­ler und klei­ne Unter­neh­men bie­tet einen "Kauf­män­ni­schen Ver­ant­wort­li­chen" oder "Con­trol­ler" auf monat­lich fixer Stun­den­ba­sis, ent­spre­chend der Betriebs­grö­ße und finan­zi­el­len Mög­lich­kei­ten.

Infor­mie­ren Sie sich wei­ter über uns.

Kon­tak­tie­ren Sie uns und pro­fi­tie­ren Sie -
Unternehmensberatung Möller und Kollegen

KontaktKon­takt für Ihr kos­ten­freies Erst­ge­spräch.

Zurück zur Start­sei­te