Funktionsbereiche des Unternehmens

Das Unternehmen als System

Ein Sys­tem ist ein geord­ne­tes, funk­ti­ons­fä­hi­ges Gan­zes, das aus Teil­sys­te­men besteht, die mit­ein­an­der ver­knüpft sind. In der Grün­dungs­pha­se des Unter­neh­mens gilt es somit, Teil­sys­te­me und Funk­ti­ons­be­rei­che auf­zu­bau­en und sinn­voll mit­ein­an­der zu ver­knüp­fen.

Ändert man spä­ter die Teil­sys­te­me, führt dies meist zu Ver­än­de­run­gen an ande­ren Stel­len des Gesamt­sys­tems. Hier spricht man von "Wech­sel­wir­kun­gen", die es zu beach­ten gilt.

Das Unter­neh­men exis­tiert nicht im "luft­lee­ren" Raum. Es ist vie­len äuße­ren, kaum beherrsch­ba­ren Ein­flüs­sen aus­ge­setzt, z.B. poli­ti­schen, gesell­schaft­li­chen, öko­no­mi­schen, öko­lo­gi­schen, tech­no­lo­gi­schen Ein­flüs­sen. Inne­re Ein­flüs­se, die durch Mit­ar­bei­ter, Lie­fe­ran­ten, Kun­den und Inves­to­ren / Ban­ken erzeugt wer­den, kom­men hin­zu.

So über­le­ben nur Unter­neh­men, die trotz der sozio-tech­ni­schen Kom­ple­xi­tät schnell auf Ver­än­de­run­gen reagie­ren und eine wirt­schaft­li­che Aus­rich­tung (Ziel­set­zung) ver­fol­gen.

Funktionsbereiche des Unternehmens

In der Betriebs­wirt­schaft unter­schei­det man pri­mä­re (auch wert­schöp­fen­de), sekun­dä­re (auch unter­stüt­zen­de) und Füh­rungs­tä­tig­kei­ten (auch Manage­ment).

Als pri­mä­re Berei­che des Unter­neh­mens gel­ten:

  1. Logis­tik / Mate­ri­al­wirt­schaft
  2. Leis­tungs­er­stel­lung / Pro­duk­ti­on
  3. Absatz / Ver­trieb

als sekun­dä­re Berei­che gel­ten:

  1. Per­so­nal
  2. Orga­ni­sa­ti­on
  3. Finanz- und Rech­nungs­we­sen.

Über den Teil- bzw. Ein­zel­funk­tio­nen steht die Auf­ga­be der Unter­neh­mens­füh­rung. Sie plant, lenkt / koor­di­niert, prüft und ver­bes­sert kon­ti­nu­ier­lich die Funk­ti­ons­be­rei­che, sie beob­ach­tet die Dyna­mik des Unter­neh­mens­um­fel­des und sie ent­wirft län­ger­fris­ti­ge Kon­zep­te für die Unter­neh­mens­ent­wick­lung. Der Bereich Infor­ma­ti­on / Kom­mu­ni­ka­ti­on ver­sorgt das Unter­neh­men mit allen wich­ti­gen Daten.

Die Pla­nung der ein­zel­nen Funk­ti­ons­be­rei­che des neu­en Unter­neh­mens und deren sinn­vol­le Ver­knüp­fung ist eben­falls Bestand­teil der Pla­nungs- bzw. Exis­tenz­grün­dungs­pha­se. Lesen Sie mehr zu: "Buch­hal­tung selbst oder extern?" und zum Con­trol­ling, das die Funk­ti­ons­be­rei­che im Unter­neh­men hin­sicht­lich ihrer Effi­zi­enz plant, prüft und ver­bes­sert.

Kon­tak­tie­ren Sie uns und pro­fi­tie­ren Sie -
Unternehmensberatung Möller und Kollegen

KontaktKon­takt für Ihr kos­ten­freies Erst­ge­spräch.

Zurück zum Grün­der­coa­ching