Erfolgsfaktor: Führung / Führungstypen

Das Leistungsvermögen der Führungstypen

Im Ergeb­nis der Lang­zeit­stu­die "Lea­dership Deve­lop­ment Pro­fil", mit mehr als tau­sen­den Füh­rungs­kräf­ten, in Unter­neh­men unter­schied­lichs­ter Bran­chen und Grö­ßen, hat man anhand deren Hand­lungs­lo­gi­ken her­aus­ge­fun­den, dass die Füh­rungs­ty­pen sehr unter­schied­li­che — sehr posi­ti­ve bis nega­ti­ve — Leis­tungs­er­fol­ge erzie­len.

Es ist somit für die Ent­wick­lung des Unter­neh­mens wich­tig, die vor­herr­schen­den Hand­lungs­lo­gi­ken der jewei­li­gen Füh­rungs­kräf­te durch Beob­ach­tung, Befra­gung und Tes­ten ein­zu­ord­nen, zu ver­ste­hen und deren Leis­tungs­ver­mö­gen mit geeig­ne­ten Maß­nah­men — zum Bei­spiel mit Manage­ment-Audits — zu ver­bes­sern.

Auf­fäl­lig ist, dass der Anteil jener Füh­rungs­ty­pen, die eine mitt­le­re bis hohe Pro­duk­ti­vi­tät auf­wei­sen, stark steigt, je höher das Ent­wick­lungs­le­vel der Füh­rungs­kräf­te im Unter­neh­men ist.

Die Entwicklungsreise der Führungstypen

Die Ent­wick­lungs­stu­fe einer Füh­rungs­kraft hängt von unter­schied­li­chen Kri­te­ri­en ab, wie z.B. Per­sön­lich­keit, Füh­rungs­qua­li­fi­ka­ti­on und -erfah­rung sowie auch äuße­ren Rah­men­be­din­gun­gen, die in der Orga­ni­sa­ti­on und im Umfeld der Orga­ni­sa­ti­on begrün­det lie­gen.

Die Moti­va­ti­ons­theo­ri­en sind mitt­ler­wei­le sehr umstrit­ten und über­holt.

So geht man heu­te mehr­heit­lich davon aus, dass Mit­ar­bei­ter und Füh­rungs­kräf­te i.d.R. moti­viert im Unter­neh­men begin­nen, wenn ein sach- und fach­ge­rech­ter Ein­satz, eine gute Inte­gra­ti­on ins Unter­neh­men und eine dem Unter­neh­mens­typ ent­spre­chen­de Per­so­nal­füh­rung erfolgt.

Unter sach­ge­rech­ten Ein­satz ver­steht man im All­ge­mei­nen, dass ent­spre­chend der jewei­li­gen Unter­neh­mens­pha­se und der jewei­li­gen Stra­te­gie – bei klei­ne­ren Unter­neh­men — in Ergän­zung zum Unter­neh­mer­typ, der pas­sen­de Füh­rungs­typ aus­ge­wählt wur­de.

Mit­tels Ver­mitt­lung von Füh­rungs­tech­ni­ken und Manage­ment­wis­sen, beglei­ten­dem Coa­ching und geeig­ne­ten Rah­men­be­din­gun­gen in der Auf­bau- und Ablauf­or­ga­ni­sa­ti­on kann sich fast jede Füh­rungs­kraft zu einem sehr leis­tungs­fä­hi­gen und moti­vier­ten Füh­rungs­typ ent­wi­ckeln.

Die­se Leis­tun­gen sind för­der­fä­hig.

Kon­tak­tie­ren Sie uns und pro­fi­tie­ren Sie -
Unternehmensberatung Möller und Kollegen

KontaktKon­takt für Ihr kos­ten­freies Erst­ge­spräch.

Zurück zur Per­so­nal­fach­be­ra­tung