Checkliste für Existenzgründer und Jungunternehmer

Zertifizierte Beratungsinhalte als Checkliste

Folgende  Checkliste dient für Existenzgründer und Jungunternehmer zu einer ersten Orientierung.

– Rhetorik, Methodik und Kommunikation mit Kunden und Partnern
– Rhetorik, Methodik mit Personal
– Kundenansprache und Dienstleistungskommunikation
– Kaufmännische Grundlagen und Weiterentwicklung

– Organisation der Buchführung, Buchführungspflicht
– Kassenbuch
– Abschreibung
– Geringwertige Wirtschaftsgüter
– Rechnungsangaben (Eingangs- und Ausgangsrechnungen)
– Fahrzeugnutzung (Fahrtenbuch, 1%-Regelung, Leasing)
– Steuerliche Pflichten

– Steuerarten nach Rechtsformen
– Umsatzsteuer, Kleinunternehmerregelung
– Gewerbesteuer
– Einkommenssteuer, Kapitalertragssteuer
– Einnahmeüberschussrechnung, Bilanzierung, Elster
– Anmeldung, Fragebogen zur steuerlichen Erfassung

– Rechtsformwahl – Risikobetrachtung, Vor- und Nachteile, Kosten
– Kapitalgesellschaften – Rechte und Pflichten
– Personengesellschaften – Rechte und Pflichten
– Kooperationsmöglichkeiten – Folgen und Konsequenzen

– Urheberrecht
– Vertragsrecht
– Telemediengesetz
– HGB
– BGB

– Bereichsüberblick
– Umgang mit Ämtern und Behörden
– Das Finanzamt –
– Gewerbeanmeldung und Genehmigungen
– Berufsgenossenschaften, Pflichten für den Selbstständigen

– Aufbau und Struktur
– Inhalte des Businessplans
– Strukturierung und Weiterentwicklung der Geschäftsidee
– Operative und strategische Zielplanung
– Strategien, Ziele, Zeitplanung, Ablauf, Ressourcen

– Investitionsplanung
– Finanzierungsplan
– Umsatz- und Rentabilitätsplanung
– Liquiditätsplanung
– Anlage EKS
– Handelskalkulation/ Stundensatzkalkulation / Preiskalkulation
– Kalkulationsgrundlagen

– Bankenkredite und Förderdarlehen
– Fördermöglichkeiten und Antragsverfahren
– Mikrokredite und Crowd Funding
– Finanzierung planen
– Mischformen der Finanzierung
– Bonität und Rating
– Eigenkapital und Sicherheiten
– Vorbereitung / Durchführung von Bankengesprächen

– Betriebliche Absicherung – Haftpflichtversicherung, Inhalt
– Betriebliche Absicherung – Rechtsschutz, Berufsgenossenschaft
– Persönliche Absicherung – Krankenversicherung
– Persönliche Absicherung – Künstlersozialkasse
– Persönliche Absicherung – Gesetzl. Rentenversicherung
– Persönliche Absicherung – Unfallversicherung
– Persönliche Absicherung – Sachversicherungen
– Persönliche Absicherung – Freiwillige Arbeitslosenversicherung

– Marktdaten erfassen und analysieren
– Branchentrends erkennen und nutzen
– Branchenkennziffern
– Abgrenzung und Betrachtung des relevanten Marktes
– Marktanalyse

– Wettbewerbsbetrachtung und Abgrenzung
– Identifizierung relevanter Wettbewerber
– Betrachtung relevanter Wettbewerber
– Abgrenzungsmöglichkeiten, Alleinstellungsmerkmale
– Reaktionen des Wettbewerbs
– Kooperationen

– Anforderungen an den Standort
– Standortsuche
– Umbau und Genehmigungen
– Mietvertrag und Vertragsverhandlung
– Lage und Kundennähe
– Standortumfeld

– Grundlagen des Marketings
– Zielgruppenfindung und Produktgestaltung
– Marketingmittel – Vor- und Nachteile
– Marketingplanung in der Gründungsphase
– Marketingplanung in der Etablierungsphase
– Marketingkosten, Marketingcontrolling

– Vertriebsstrategien und Möglichkeiten
– Zielvereinbarung und Kontrolle
– Zielgruppenansprache und Instrumente
– Vertriebsaussagen und Verkaufsargumente

– Smarte Marketingmethoden
– Erfolgsanalyse CPO
– Kundenfindung und Bindung
– Couchcommerce
– EDV- und IT-Strukturen

– Beschäftigungsformen
– Personaleinsatz, Personalaufbau, Personalanforderungen
– Kostenbetrachtung bei Personaleinsatz
– Personalplanung und Organigramm
– Subunternehmer und freie Mitarbeiter
– Kooperationen und Netzwerke
– Teambuilding / Organisationsentwicklung
– Betriebsnummernvergabe und Personalsuche

– Auftragsdurchlauf und Optimierung
– Strategische Allianzen
– Lagerkennziffern und Bestandsoptimierung
– Einkauf
– Kapazitätsausbau und Wachstum
– Prozessstrukurierung
– Controlling (Instrument der Unternehmensführung)

– Belegarten / Kostenstellenrechnung
– Aufbewahrungspflichten
– Belegablage und Sortierung
– Arbeitsplatzgestaltung und Arbeitsschutz
– Forderungsmanagement
– Elektronische Zahlverfahren
– Boni, Rabatte und Skonto

– Übernahmebetrieb finden / Beteiligung finden
– Unternehmenszahlen verstehen und interpretieren
– Unternehmenswert ermitteln
– Übernahmeplanung
– Beteiligung – Vorgehen, Zeitplanung, Integration in den Betrieb

– Auswahl geeigneter Franchisekonzepte
– Franchisenehmer – Vor- und Nachteile
– Kosten des Franchise und Bewertung
– Verhandlung mit dem Franchisegeber
– Nutzen und Unterstützung des Franchisegebers

Die Checkliste gibt einen groben Überblick zu regulären Themen in den Unternehmensphasen: vor, während und nach der Existenzgründung.

Der individuelle Beratungsbedarf wird in einem kostenfreien Erstgespräch festgelegt.

Diese Beratungsthemen sind zertifiziert und somit bis zu 80% – für arbeitslos gemeldete Personen bis 100% – förderfähig.

KontaktKon­takt für Ihr kos­ten­freies Erst­ge­spräch.

>> Weitere Themen zur Existenzgründung <<